Biosafe führt einen brandneuen Zellseparator ein

| |

Ganz der Marktinnovator: Biosafe kündigt stolz die
Einführung des Multiprocessing-Gerätes SepaMax anlässlich des
Internationalen Nabelschnurblut-Symposiums in San Francisco an.

SepaMax ist für die Verarbeitung von Zellen mit hohem Durchsatz
ausgelegt. Auf der Grundlage der branchenführenden Sepax-Technologie
von Biosafe bietet SepaMax sechs zentral gesteuerte
Verarbeitungsmodule in einem kompakten Gehäuse. In Kombination mit
einem sehr kostengünstigen Set und Protokoll kann SepaMax
vollautomatisch bis zu 20 Einheiten/Stunde verarbeiten, wodurch es
für die Einrichtung großer Nabelschnurblutbanken sehr attraktiv ist.

Olivier Waridel, CEO von Biosafe: „Das neue SepaMax-Gerät ergänzt
die Produktpalette von Biosafe und bietet Qualität, einen hohen
Durchsatz und Automatisierung als Paketlösung. SepaMax eignet sich
besonders für große Nabelschnurblutbanken, die eine hohe Leistung bei
gleichzeitiger Kosteneffektivität suchen. SepaMax ist eine brandneue
Technologieplattform, die in Zukunft auch neue Anwendungen der
Bioverfahrenstechnik hosten wird.“

Über die Biosafe Group:

Die 1997 gegründete Biosafe Group ist tätig in der Planung,
Herstellung und Vermarktung automatisierter Zellverarbeitungssysteme.
Die privat geführte Biosafe Group hat ihren Hauptsitz in der Schweiz
und unterhält regionale Tochtergesellschaften (Genf, Houston,
Hongkong, Schanghai und São Paulo). Die direkte oder durch
Vertriebspartner ermöglichte Präsenz der Gruppe erstreckt sich über
mehr als 50 Länder.

Pressekontakt:
Christopher Bolton
CFO
Biosafe Group SA
+41-22-365-27-27
christopher.bolton@biosafe.ch
www.biosafe.ch

veröffentlicht von on Donnerstag, 5. Juni 2014. gespeichert unter Biotechnologie, Medizin. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Leave a Reply

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de