Adaptive3D verkündet Serie-A-Finanzierungsrunde, gemeinsam angeführt von DSM Venturing und Applied Ventures

| |

Adaptive3D(TM) (https://c212.net/c/link/
?t=0&l=de&o=2365702-1&h=2884891556&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flin
k%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2365702-1%26h%3D1529282152%26u%3Dhttp%3A%
2F%2Fwww.adaptive3d.com%2F%26a%3DAdaptive3D%E2%84%A2&a=Adaptive3D%E2%
84%A2), ein Lieferant von Polymerharzen für generative
Fertigungsverfahren, dessen Angebot widerstandsfähige,
belastungstolerante und flexible Werkstoffe umfasst, hat heute eine
erfolgreiche Serie-A-Finanzierung durch ein Syndikat verkündet, das
von DSM Venturing und Applied Ventures, LLC, angeführt wird. DSM
Venturing ist der strategische Finanzierungsarm von Royal DSM, ein
global aufgestelltes, wissenschaftlich basiertes Unternehmen mit
besonderem Interesse an nachhaltiger Lebensweise, Ernährung und
generativer Fertigung. Applied Ventures ist der Risikokapitalarm von
Applied Materials, der führende Lösungsanbieter im Bereich
Werkstofftechnik. An der Finanzierungsrunde beteiligt sind außerdem
Chemence, ein multinationaler Lieferant von Werkstoffen und
Klebstoffen, und derzeitige Investoren, angeführt von Mary McDermott
Cook und der verstorbenen Margaret McDermott, deren Vater und Ehemann
1951 die Firma Texas Instruments gründeten.

Die druckbaren Fotoharze von Adaptive3D werden bei der
Hochdurchsatzfertigung komplexer dreidimensionaler Kunststoff- und
Gummiteile verwendet und zeichnen sich durch überragende mechanische
Eigenschaften in Openair-Produktionsumgebungen aus. Royal DSM und
Applied Materials liefern die Eckpfeiler für ein aufkommendes
Ökosystem der generativen Fertigung. Damit ist Adaptive3D in der
Lage, werkstoffzentrische Lösungen für globale Unternehmen in den
Sektoren Konsumgüter, Healthcare, Industrie, Verkehr sowie Öl und Gas
zu entwickeln.

\“Adaptive3D setzt in Märkten, wo immer noch traditionelle
Spritzguss-, Blasform- und andere thermoplastische
Verarbeitungsverfahren vorherrschen, neue Maßstäbe bei Kosten,
Durchsatz und Performance\“, sagte Walter Voit, Gründer und CEO von
Adaptive3D. \“Mit leichten, nachhaltigen mikrogitterartigen Strukturen
mit überragenden thermischen, chemischen, optischen und mechanischen
Eigenschaften will Adaptive3D die Verarbeitung von Kunststoffen und
Kautschuken in Endapplikationen mittels generativer Fertigung
drastisch erhöhen.\“

\“Wir bei DSM sind der Überzeugung, dass die Ära der generativen
Fertigung für industrielle Anwendungen in Realität die Ära der
Werkstoffe ist\“, sagte Hugo Da Silva, VP Additive Manufacturing bei
DSM. \“Adaptive3Ds spezialentwickelte Fotoharze ermöglichen neue
Designparadigmen bei Endapplikationen. Durch die Kollaboration mit
Applied Materials können wir große Probleme im großen Maßstab auf
globaler Ebene angehen und große Ökosystemlösungen anbieten.\“

\“Applied Materials ist ein Weltmarktführer bei der
Halbleiterbearbeitung und -strukturierung mittels Licht- und
Elektronenstrahltechnik\“, sagte Om Nalamasu, President von Applied
Ventures und CTO Applied Materials. \“In Kombination mit der
großtechnischen Bearbeitung und fortschrittlichen
Strukturierungsverfahren könnten Adaptive3Ds Fotoharze potenziell
robuste, werkstoffbasierte Lösungen für verschiedene vertikale
Industrien mit hohem Durchsatz und geringem Kostenaufwand liefern.\“

\“Weltweit gibt es nur eine Handvoll Chemieunternehmen mit der
globalen Lieferkette, den Vertriebswegen und der
Applikationsexpertise, um bei der Kunststoffherstellung grundlegend
neue Wege zu gehen\“, sagte Voit. \“Wir freuen uns darüber, dass Royal
DSM als eines der nachhaltigsten Unternehmen der Welt zusammen mit
Adaptive seine Spezialwerkstoffe weitentwickelt. Gleichermaßen gibt
es weltweit nur eine Handvoll Unternehmen mit der Werkstoffkenntnis,
der Leistungskompetenz beim großtechnischen Anlagenbau und der
kreativen Unternehmenskultur, um bei der generativen Fertigung einen
Paradigmenwechsel herbeizuführen. Applied Materials steht auf dieser
Liste ganz oben.\“

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/817669/Adaptive3D_Technolo
gies_Walter_Voit.jpg

Pressekontakt:
Informationen erhalten Sie von Kial Gramley unter
kial.gramley@adaptive3d.com oder telefonisch unter 469-573-0024

Original-Content von: Adaptive3D Technologies, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von on Dienstag, 5. Februar 2019. gespeichert unter Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Leave a Reply

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de