Chemie-Sozialpartner in Hessen sagen #JazuEuropa

| |

Die hessischen Chemie-Sozialpartner, der
Arbeitgeberverband HessenChemie und die IG BCE Hessen-Thüringen,
haben sich auf einen gemeinsamen Wahlaufruf zur Europawahl
verständigt, der die Bedeutung Europas für die
chemisch-pharmazeutische Industrie und ihre Beschäftigten ausdrückt.

Anlässlich der Europawahl am 26. Mai 2019 haben die
Chemie-Sozialpartner erstmalig einen gemeinsamen Wahlaufruf
veröffentlicht, um die politischen, ökonomischen und sozialen
Vorteile eines geeinten Europas für die Beschäftigten und die
Unternehmen der chemisch-pharmazeutischen und
kunststoffverarbeitenden Industrie herauszustellen. So gehen
beispielsweise die Hälfte der Exportgüter der Chemie- und
Pharmabranche in das europäische Ausland. Der Wahlaufruf wurde von
Prof. Dr. Heinz-Walter Große, Vorstandsvorsitzender HessenChemie und
Volker Weber, Vorsitzender des Landesbezirksvorstandes der IG BCE
Hessen-Thüringen, unterzeichnet.

\“Angesichts des zunehmenden anti-europäischen gesellschaftlichen
Klimas in einigen EU-Mitgliedstaaten sehen wir die Notwendigkeit,
auch in Deutschland an die zentrale Bedeutung eines geeinten Europas
für Frieden, Freiheit und Wohlstand zu erinnern\“, betont Weber. \“Um
wirtschaftlichen Erfolg und Beschäftigung weiterhin zu sichern,
werben wir als Sozialpartner für die europäische Idee und rufen
deshalb zur Beteiligung an der Europawahl auf. Stabilität in Europa
ist für uns nicht nur politisch, sondern auch ökonomisch von größter
Bedeutung\“, so Große.

Der exakte Wortlaut des Wahlaufrufs ist nachfolgend zu finden.
_____________________________________________________________________
Hintergrundinformation: Die Chemie-Sozialpartner sind die
Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie Hessen-Thüringen (IG
BCE) und der Arbeitgeberverband Chemie und verwandte Industrien für
das Land Hessen e.V. (HessenChemie). Im Arbeitgeberverband
HessenChemie sind 310 Mitgliedsunternehmen mit 105.000 Beschäftigten
der chemisch-pharmazeutischen und kunststoffverarbeitenden Industrie
sowie einiger industrienaher Serviceunternehmen zusammengeschlossen.
Die IG BCE Hessen-Thüringen betreut derzeit rund 81.000 Mitglieder
unter anderem aus den Bereichen Chemie, Kautschuk, Papier und Glas.

Fragen richten Sie bitte an:

Arbeitgeberverband Chemie und verwandte Industrien für das Land
Hessen e.V. Jürgen Funk, Geschäftsführer Kommunikation und
Pressesprecher Murnaustraße 12, 65189 Wiesbaden Tel: 0611 7106-49
E-Mail: funk@hessenchemie.de www.hessenchemie.de

Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie Hessen-Thüringen
Peter Schuld, Landesbezirkssekretär Mainzer Straße 81, 65189
Wiesbaden Tel: 0611 988499-0 E-Mail: peter.schuld@igbce.de
www.hessen-thueringen.igbce.de
_____________________________________________________________________
***WORTLAUT WAHLAUFRUF***

Gemeinsamer Wahlaufruf der Chemie-Sozialpartner in Hessen

Am 26. Mai 2019 entscheiden die Bürgerinnen und Bürger bei der
Wahl zum Europäischen Parlament über Frieden, Freiheit und Wohlstand.

Europa ist unsere Zukunft. Die Chemie-Sozialpartner in Hessen
bekennen sich deshalb zur Europäischen Union. Die EU ist eine
Erfolgsgeschichte – für ihre Bürgerinnen und Bürger ebenso wie für
die Wirtschaft. Wir sehen dieses Projekt gefährdet, wenn die
Europagegner im EU-Parlament weiter an Einfluss gewinnen.Unser
Wohlstand und unsere Arbeitsplätze hängen von einem handlungsfähigen
Europa ab.

In der EU genießen wir seit über sieben Jahrzehnten ununterbrochen
Frieden und Freiheit. Das schafft verlässliche Rahmenbedingungen für
Wachstum und Beschäftigung und damit für ein sozial starkes Europa.

Die Exportquote der chemisch-pharmazeutischen Industrie liegt bei
rund 70 Prozent.Die Hälfte der Güter geht in den europäischen
Binnenmarkt. Unseren Wohlstand und unsere Zukunftschancen in einem
globalen Wettbewerb sichern wir nur mit einem starken Europa, das die
großen Herausforderungen unserer Zeit gemeinsam löst.

Wir wollen ein Europa mit Chancen für alle. In unserer Branche
arbeiten Menschen aus vielen Nationen erfolgreich und kollegial
zusammen. Es ist uns wichtig, dass EU-Bürger in den Mitgliedstaaten
frei reisen, sich niederlassen und arbeiten können. Dies ist eine
wichtige Idee des geeinten Europas und auch eine Voraussetzung für
die Fachkräftesicherung in unserem Land.

Aber nicht jede Aufgabe in Europa ist auch eine Aufgabe für
Europa. Wir wollen ein Europa, das weniger bürokratisch ist, die
Subsidiarität anerkennt und die Tarifautonomie stärkt.

Damit Frieden, Freiheit und Wohlstand gesichert werden können,
brauchen wir ein europafreundliches und handlungsfähiges Parlament.

Wir rufen daher als Sozialpartner dazu auf, zur Wahl zu gehen. Wir
setzen uns für alle politischen Kräfte ein, welche die europäische
Integration unterstützen.

Prof. Dr. Heinz-Walter Große

Vorstandsvorsitzender Arbeitgeberverband Chemie und verwandte
Industrien für das Land Hessen e.V.

Volker Weber

Vorsitzender des Landesbezirksvorstandes der IG BCE
Hessen-Thüringen
_____________________________________________________________________

Pressekontakt:
Arbeitgeberverband Chemie und
verwandte Industrien für das Land Hessen e.V.
Jürgen Funk, Pressesprecher
Telefon 0611/7106-49
Murnaustraße 12, 65189 Wiesbaden
E-Mail: funk@hessenchemie.de
Internet: www.hessenchemie.de

Original-Content von: Arbeitgeberverband HessenChemie, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von on Mittwoch, 8. Mai 2019. gespeichert unter Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Leave a Reply

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de