\“Das neue Verpackungsgesetz hat drohende Risiken\“ / Reinhard Schneider, Inhaber von Werner&Mertz, fordert in einem offenen Brief an die Parteivorsitzenden eine Konkretisierung des Verpackungsgesetzes (FOTO)

| |


 


Reinhard Schneider, geschäftsführender Gesellschafter von Werner &
Mertz hat sich in einem offenen Brief an die Parteivorsitzenden von
CDU, CSU, SPD, Bündnis90/Die Grünen und FDP gewandt. Darin begrüßt er
das neue Verpackungsgesetz (VerpackG), das ab 1. Januar 2019 in Kraft
tritt, doch warnt der Branchenkenner und Gründer der
Recyclat-Initiative vor einem Risiko der \“Unterminierung\“ der
nachhaltigen Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe.

www.werner-mertz.com
www.wir-fuer-recyclat.de

Pressekontakt:
Werner & Mertz GmbH, Birgitta Schenz (Unternehmenskommunikation)
Telefon 06131 96420-28, Fax 06131 96420-30, BSchenz@werner-mertz.com

Original-Content von: Werner & Mertz, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von on Dienstag, 18. Dezember 2018. gespeichert unter Allgemein, Galerie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Leave a Reply

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de