Die TKB informiert: TKB-Merkblatt 11: Verlegen von selbstliegenden SL-Teppich-Fliesen

| |

In Büroräumen werden heute in großem Umfang Elektroinstallationen vorgenommen und EDV-Leitungen verlegt. Doppel- und Hohlraumböden sind dabei die Untergrundkonstruktionen, die eine schnelle Zugänglichkeit zur Installationsebene ermöglichen. Der Bodenbelag muss die Möglichkeit aber ebenso eröffnen. Besonders geeignet sind in diesem Fall SL-Teppich-Fliesen. Diese erlauben auch in Hotels oder der Gastronomie eine unkomplizierte Ausbesserung eines punktuell beschädigten Bodens und einen schnellen Austausch des gesamten Bodenbelags.

Die TKB hat daher das TKB-Merkblatt 11 überarbeitet, um insbesondere die aktualisierte Normung zu berücksichtigen, Querverweise auf neue und überarbeitete TKB-Merkblätter zu berücksichtigen und geringfügige Weiterentwicklungen des technischen Sachstands aufzunehmen.

Im TKB-Merkblatt 11 wird der Begriff ‚SL-Teppich-Fliese‘ definiert. Das Merkblatt enthält Informationen zu Hohl- und Doppelböden, auf denen SL-Teppich-Fliesen bevorzugt verlegt werden. Bezüglich Bodenbelagsarbeiten auf Fertigteilestrichen wird auf das TKB-Merkblatt 10 ‚Bodenbelags- und Parkettarbeiten auf Fertigteilestrichen – Holzwerkstoff- und Gipsfaserplatten‘ verwiesen. Der Aufbau von SL-Teppichfliesen wird ebenso beschrieben wie typische Materialeigenschaften. Die Haupteinsatzgebiete von SL-Teppichfliesen ergeben sich logisch aus den Abmessungen und der Konstruktion:

• Objekte, in denen ein schneller Austausch einzelner Elemente oder des gesamten Bodens ohne langen Nutzungsausfall erforderlich ist, z.B. in Hotels oder im Ladenbau.
• Im Messebau sind eine sehr schnelle Einrichtung des Standes und die Wiederverwendung der Fliesen möglich.
• Es besteht die Möglichkeit eines sehr variablen Bodendesigns im Privat- oder Objektbereich.
• SL-Teppich-Fliesen sind der geeignetste Belag für Doppel- und Hohlraumböden.

Ihre sichere Funktionsfähigkeit erhalten SL-Teppich-Fliesen nur bei fachgerechter Verlegung unter Verwendung geeigneter Verlegewerkstoffe. Das TKB-Merkblatt 11 enthält daher auch Informationen zur Verlegung von SL-Teppichfliesen, eingeschlossen der notwendigen Vorbereitungen, zu geeigneten Fixierungen und zur Wiederaufnahme der Fliesen sowie zu den Besonderheiten einer ableitfähigen Verlegung. Schließlich gibt es Hinweise auf die speziellen Reinigungs- und Pflegemöglichkeiten.

Das TKB-Merkblatt 11 beschreibt damit alle relevanten Schritte bei der Verlegung von SL-Teppichfliesen und enthält einige Hintergrundinformationen, die helfen können, geeignete Anwendungsbereiche und Produkte sicher zu identifizieren.

Weitere Informationen: www.klebstoffe.com

veröffentlicht von on Dienstag, 11. Dezember 2018. gespeichert unter Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Leave a Reply

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de