Realschulwettbewerb NANU?! 2019: Beste Projekte aus dem naturwissenschaftlichen Unterricht ausgezeichnet / Munderkingen Landessieger

| |

Spaß an der Naturwissenschaft: Den hatten die zehn Schülerteams, die aus ganz Baden-Württemberg zum Finale des Realschulwettbewerbs NANU?! nach Heilbronn gekommen waren, in ihren ausgezeichneten Projekten gehabt. Gewinner war die Realschule Munderkingen, gefolgt von der Geschwister-Scholl-Realschule Winnenden und der Gottlieb-Daimler-Realschule in Ludwigsburg. Kultusstaatsekretär Volker Schebesta übergab die Preise und diskutierte mit Förderern des Wettbewerbes über die Zukunft der Realschule.

Auf dem Podium diskutierten mit Schebesta die Heilbronner Schulbürgermeisterin Agnes Christner, Silke Lohmiller, Geschäftsführerin der Dieter-Schwarz-Stiftung, und Dr. Tobias Pacher, Bildungsreferent der Chemie-Verbände. Pacher machte deutlich, wie wichtig das Ausprobieren für Schülerinnen und Schüler sei: „Sie schauen dann ganz anders auf die Welt und begeistern sich für Wissenschaft und Technik“. Volker Schebesta unterstrich: „Seit 23 Jahren fördert der NANU?! Wettbewerb den naturwissenschaftlich-technischen Unterricht an den Realschulen und stärkt damit das Profil dieser Schulart. Angesichts des Fachkräftemangels brauchen wir Realschülerinnen und Realschüler, die fit in Chemie, Physik und Technik sind und sich später einen Beruf im MINT-Bereich vorstellen können“, so der Staatssekretär. Pacher wies darauf hin, dass für eine gute Realschulbildung aber auch gut ausgebildete Pädagogen gerade in den Naturwissenschaften gehörten: Er appellierte an das Kultusministerium, für derzeit noch fachfremd unterrichtende Lehrerinnen und Lehrer Weiterbildungen anzubieten.

Welche Leistungen im Unterricht und in Arbeitsgemeinschaften erbracht werden können, zeigten die diesjährigen Finalprojekte des Wettbewerbs beispielhaft. Der seit 23 Jahren bestehende Wettbewerb „Neues aus dem Naturwissenschaftlichen Unterricht“ ist NANU?! („Neues aus dem Naturwissenschaftlichen Unterricht“) ist der einzige Landeswettbewerb, der sich ausschließlich an Realschülerinnen und Realschüler richtet. Fast zehn Prozent aller Realschulen im Land nehmen jedes Jahr teil. Schirmherrin des Wettbewerbs ist Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann. Der Wettbewerb wird von der Dieter Schwarz Stiftung, den Chemie-Verbänden Baden-Württemberg und vom Fonds der Chemischen Industrie gefördert. Auch das VCI-Mitgliedsunternehmen Hedinger fördert NANU?!.

Die Gewinner-Projekte im Detail

„Wie können wir den Plastikmüll reduzieren?“ - Schulverbund Munderkingen – Realschule

Die Realschüler der Klasse 9 aus Munderkingen interessierten sich für ein ganz aktuelles Problem, nämlich der Vermeidung von Plastikmüll im Schulalltag. Mithilfe ihrer Lehrerin Petra Siegel plante die Klasse verschiedene Experimente und führte diese durch. Im Vordergrund stand dabei die Frage, ob typische Kunststoffprodukte wie beispielsweise der Einband von Heften oder Büchern sowie Tageslichtfolien auch in alternativen Verfahren ebenso gut umweltfreundlich hergestellt werden könnten. Die mithilfe unterschiedlicher Zutaten und Verfahren hergestellten Produkte mussten sich anschließend in ganzen Testreihen beweisen und wurden auf Haltbarkeit, Wasserfestigkeit, Reißfestigkeit und weitere wichtige Faktoren hin miteinander verglichen. Zuletzt wurde in einem Langzeitversuch beobachtet, wie die hergestellten Folien auf natürliche Weise abgebaut und zersetzt werden.

„Apfel und MINT – Erforscht das Ding!“ - Geschwister-Scholl-Realschule Winnenden

Jeder glaubt ihn zu kennen – den Apfel! Die Klasse 6a der Geschwister-Scholl-Realschule  Winnenden setzte sich zusammen mit ihrer Lehrerin Elke Kopp auf vielseitige Art mit diesem alltäglichen Obst auseinander. Zunächst studierten sie den Weg von der Blüte bis zum Apfel und dessen Aufbau. Dann suchten sie mit verschiedenen Versuchen Antworten auf ihre vielen Fragen. Unter anderem erforschten sie die Süße und den Wassergehalt des Apfels, nutzten die Papierchromatografie um die Farben der Apfelschale zu untersuchen und erprobten, unter welchen Bedingungen Apfelkerne am besten keimen. Außerdem stellten sie die Verwandlung des Baumes im Laufe eines Jahres in einem Baumtagebuch dar.

„Zucker - macht das Leben süßer?!“ - Gottlieb-Daimler-Realschule Ludwigsburg

Zucker - macht das Leben süßer! Ist das wirklich so und wo ist überall Zucker drin? Mit diesen und anderen Fragestellungen rund um das Thema Zucker beschäftigte sich die MINT-AG der achten Klassen der Gottlieb-Daimler-Realschule Ludwigsburg. Nach einer grundlegenden Recherche stellten die Schülerinnen und Schüler fest, dass Zucker nicht gleich Zucker ist. Lebensmittel wurden auf verschiedene Zuckerarten hin untersucht. Was enthält Stärke? Wo ist Glucose und wo ist Fructose enthalten? Mit dem neu erworbenen Wissen untersuchte die MINT-AG unter Leitung ihrer Lehrerin Fabiana Caudullo das Konsumverhalten von Menschen aller Altersklassen bezüglich zuckerhaltiger Produkte. Bei der Umfrage mit integriertem Joghurt-Test kam es zu erstaunlichen Ergebnissen.

Die gesamten zehn Projekte der Finalisten in der Übersicht zum Download


komplette Meldung auf Chemie Baden-Württemberg lesen

veröffentlicht von on Freitag, 12. Juli 2019. gespeichert unter Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Leave a Reply

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de