SABIC SCHAUT VORAUS AUF BAHNBRECHENDE TECHNOLOGIE ZUR MASSENPRODUKTION THERMOPLASTISCHER VERBUNDLAMINATE

| |


 

PARIS, FRANKREICH, 7. März 2018 – Thermoplastische Komposite gelten als Leichtbaustoffe mit außergewöhnlicher Festigkeit. Ihre breite Akzeptanz wurde bisher jedoch durch Schwächen bestehender Fertigungsprozesse erschwert, die zeit-, kosten- und arbeitsaufwändig sind und viel Produktionsabfall mit sich bringen. SABIC, ein weltweit führendes Chemieunternehmen, ist entschlossen, den umfassenderen Einsatz dieser Neue Materialien in mehreren Einsatzbereichen voranzutreiben und hat zu diesem Zweck in das erste automatisierte, digitale Produktionssystem der Verbundwerkstoffindustrie investiert. Die Technologie ist auf die Massenproduktion von Laminaten auf Basis der CFRTC- bzw. thermoplastischen Endlosfaser-Composite-Tapes von SABIC ausgerichtet.

Auf der JEC World 2018 in Halle 5, Stand L84, gab SABIC eine Vorschau auf das Digital Composites Manufacturing System, eine gemeinsam mit Airborne und „powered by Siemens“ entwickelte automatisierte und digitalisierte Produktionslinie, die voraussichtlich Anfang 2019 in Betrieb genommen wird. Ziel ist die Schaffung von Kapazitäten für maßgeschneiderte Composite-Lösungen unter Einsatz hochentwickelter Verfahren mit einem signifikanten Potenzial für kürzere Zykluszeiten und reduzierte Systemkosten. Ein Video illustriert das Digital Composites Manufacturing System.

„Die schnelle und kostengünstige Großserienfertigung hochwertiger Teile aus perfekt maßgeschneiderten thermoplastischen Composites wird bald Wirklichkeit sein“, sagt Gino Francato, Global Business Leader, Composites, SABIC. „Mit der Inbetriebnahme unserer digitalen Fertigungsanlage für Composites – der ersten großtechnischen Lösung dieser Art in der Branche – werden wir diesem Ziel einen großen Schritt näher kommen.“

Arno van Mourik, CEO von Airborne, ergänzt: „Gestützt auf unsere Innovationskraft und über 20 Jahren Erfahrung in Fertigungsprozessen für Composites entwickeln wir diese Anlage konsequent nach Automatisierungs- und Datenaustauschprinzipien der Plattform Industrie 4.0. Die Anlage wird SABIC-Kunden die Entwicklung, Prototypisierung und Fertigung herausragender, differenzierter Produkte ermöglichen, die von der Festigkeit und dem Leichtbaupotenzial thermoplastischer Endlosfaser-Composites von SABIC profitieren.“

Schnell und voll automatisiert
Die neue großtechnische Produktionsanlage wird von Airborne in den Niederlanden gebaut und ist dafür ausgelegt, mit Fabrikautomations- und Digitalisierungssoftware von Siemens mehrere unterschiedliche thermoplastische Verbundlaminate im Minutentakt für Stückzahlen von über einer Million pro Jahr zu fertigen.

„Um eine derart schnelle und zuverlässige Produktionsleistung für Composites sicherzustellen, ist die intensive Zusammenarbeit von Airborne, SABIC und Siemens unerlässlich“, betont John O’Connor, Director of Product & Market Strategy, Specialized Engineering Software, bei Siemens. „Unsere gemeinsame Zielsetzung ist, die Wettbewerbsfähigkeit von Airborne und SABIC durch erhöhte Flexibilität, Produktivität und Innovationsgeschwindigkeit zu festigen. Und Digitalisierung ist der Schlüssel zu bahnbrechender Fertigungstechnologie.“

Für maximale Flexibilität wird das System fernbedienbar sein und mehrere Laminatformate gleichzeitig produzieren können. Zur Qualitätsoptimierung werden Machine-Learning-Techniken eingesetzt, und adaptive Prozesssteuerung wird das Ändern von Einstellungen bei laufendem Betrieb ermöglichen.

Das SABIC Center of Excellence in den Niederlanden wird die Digital Composites Manufacturing Anlage mit seinen Kapazitäten für Predictive Engineering unterstützen. Das Predictive Engineering für UDMAX? Bänder basiert auf CAE-Software, mit der sich die Leistungsfähigkeit des Composites in einer Anwendung anhand von Materialdaten und Materialmodellen (zum Beispiel für elastische Eigenschaften oder Rissbildung bzw. Bruchverhalten) sowie unter Einbezug der Fertigungsparameter simulieren lässt.

Durchbruch für thermoplastische Composites in Verbraucherelektronik
Die erste Generation von Produkten dieser digitalen Produktionsanlage für Composites wird auf unmittelbare Anforderungen in der Verbraucherelektronik zugeschnitten sein. Sie wird in großen Mengen leichte und verzugarme Laminate mit hohem Modul liefern, maßgeschneidert in Dicke, Abmessungen und Verstärkung für die gewünschte Leistungsfähigkeit. Zu den primären Anwendungen dieser mit carbonfaserverstärkten Polycarbonat-Composites hergestellten SABIC-Laminaten zählen u. a. Laptop-Deckel.

„Wir kommen damit den Forderungen unserer Kunden nach immer leichteren, aber festeren und dünneren Produkten für große Serienanwendungen entgegen. Dies wiederum erschließt unseren Kunden noch effektiver denn je nicht nur die gewichtsparenden Vorteile von SABIC-Laminaten, sondern auch deren Designspielraum und kürzere Zykluszeiten für Bauteile wie Gerätedeckel“, schließt Gino Francato.

Der Zugriff auf großtechnisch produzierte thermoplastische Composites ist auch von potenziellem Nutzen für Kunden in einer Vielzahl weiterer Branchen. Klicken Sie hier für die SABIC-Pressemitteilung zur JEC World 2018 mit weiteren Informationen über die thermoplastischen Composites des Unternehmens sowie andere Einsatzbereiche und mögliche Anwendungen dieser Materialien – und darüber, wie SABIC zum Fortschritt der Verbundwerkstoffindustrie beiträgt.

veröffentlicht von on Donnerstag, 29. März 2018. gespeichert unter Allgemein, Galerie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Leave a Reply

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de