Saudi Aramco unterzeichnet Geschäfte im Wert von 27,5 Milliarden Dollar mit Lieferanten auf dem jährlichen IKTVA-Lokalisierungsforum

| |

Veranstaltung zieht 1000 internationale, inländische Lieferanten
und 4000 Teilnehmer aus 40 Ländern an, um zum Aufbau einer
erstklassigen Lieferkette und eines weltweit wettbewerbsfähigen
lokalen Energiesektors beizutragen, der dem nationalen Wachstum dient

Unternehmen unterzeichnet 27,5 Milliarden Dollar in 31
kommerziellen Kooperationen

Saudi Aramco richtete diese Woche im Dhahran Expo Center in Dammam
zum vierten Mal die Veranstaltung IKTVA Forum & Exhibition aus und
zog mehr als 1.000 lokale und internationale Dienstleister und
Ausrüster des Energiesektors, Hersteller sowie kleine und mittlere
Unternehmen an, um mit Saudi Aramco verfügbare
Investitionsmöglichkeiten in den Bereichen Upstream, Chemie,
Versorgung, Nichtmetall, IT und Cybersicherheit und anderen Bereichen
zu erkunden.

(Photo:
https://mma.prnewswire.com/media/789332/Saudi_Aramco_IKTVA_Forum.jpg
)

Die jährliche Leitveranstaltung unterstützt das In Kingdom Total
Value Add-(IKTVA-)Programm, die Lokalisierungsstrategie von Saudi
Aramco zum Aufbau einer erstklassigen Lieferkette und zur Etablierung
Saudi-Arabiens als wettbewerbsfähige Energiedrehscheibe im Einklang
mit Vision 2030, dem wirtschaftlichen Diversifizierungsprogramm des
Königreichs.

Das Forum, das vom 26. bis 27. November unter der Schirmherrschaft
von S.K.H. Prinz Saud bin Nayef bin Abdulaziz Al Saud, Gouverneur der
Ostprovinz, stattfand, bot Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden
zu bewährten Verfahren in den Bereichen Regulierungsanforderungen,
Finanzierung, Forschung und Entwicklung sowie Talentförderung.

Neben der Unterzeichnung von MoUs und kommerziellen Kooperationen
wurde ein Award-Programm durchgeführt, um die Erfolgsgeschichten des
Programms für das Jahr zu feiern (die ausgezeichneten Unternehmen
sind unten aufgeführt).

Die Teilnahme an der IKTVA ist für jeden saudischen
Aramco-Lieferanten obligatorisch, da das Programm darauf abzielt, bis
2021 70 Prozent des Local Contents zu erreichen, Tausende von
Arbeitsplätzen zu schaffen und 30 Prozent der lokalen Energiegüter
und -dienstleistungen zu exportieren. Partnerschaften unterstützen
Local Contents, indem sie zur Schaffung von Arbeitsplätzen, zum
Technologietransfer, zur Ausbildung und Entwicklung sowie zu
Forschung und Entwicklung beitragen. Bis 2030 sollen 30
Ausbildungszentren eingerichtet werden, die 360.000 hochqualifizierte
Absolventen auf zukünftige Jobs vorbereiten.

Im Gegenzug können Unternehmen mit lokaler Präsenz davon
profitieren, dass Saudi Aramco in den nächsten zehn Jahren mehr als
1,7 Billionen SAR für Lokalisierungsmöglichkeiten ausgibt.

\“Unser IKTVA-Forum 2018 markierte die halbe Strecke zu unseren
Local-Content-Zielen, und die Veranstaltung hat den Win-Win-Charakter
unseres Programms unterstrichen, bei dem viele unserer
internationalen Lieferanten ihren Marktanteil erhöhen oder ihre
Produktion in das Königreich verlagern\“, erklärte Amin H. Nasser,
President & CEO von Saudi Aramco. \“Während der zweitägigen
Veranstaltung haben wir 27,5 Milliarden Dollar in insgesamt 31
kommerziellen Kooperationen unterzeichnet. Unternehmen, die hier
investiert haben, sind bestens positioniert, um weiter zu
profitieren, da wir im vergangenen Monat im Rahmen der Future
Investment Initiative in Riad Geschäfte im Umfang von 125 Milliarden
SAR unterzeichnet haben, von denen viele direkte Auswirkungen auf die
IKTVA haben werden. Bislang werden 51 Prozent jedes Riyal, der von
Saudi Aramco für Materialien und Dienstleistungen bestimmt ist, lokal
ausgegeben.\“

Das jährliche IKTVA Forum & Exhibition ist die weltweit führende
Veranstaltung zur Energieversorgungskette, die den inländischen
Mehrwert steigert und das nachhaltige, langfristige Wachstum für die
sich verändernde Wirtschaft des Königreichs maximiert.

An der Veranstaltung nahmen mehr als 1.000 Unternehmen, rund 4.000
Teilnehmer aus 40 Ländern und mehr als 80 Aussteller teil.

Die MoUs und kommerziellen Kooperationen umfassten die folgenden
Unternehmen und Institutionen:

– Offshore Oil Engineering Co. Ltd.
– Sapura Fabrication Sdn
– Consortium of Lamprell Energy and Boskalis Westminster
– Consortium of Technip Italy and Malaysia Marine & Heavy Engineering
– National Petroleum Construction Company
– Baker Hughes, a GE Company
– Schlumberger
– Siemens
– Saudi Arabia Industrial Development Fund
– PowerChina
– ABB
– Leading National Academy, Technical & Vocational Training Corp,
Human Resource Development Fund und das Ministerium für Arbeit und
soziale Entwicklung
– Gulf Chemicals & Industries Oils Company
– Yokogawa
– Schneider Electric Company
– Honeywell
– Emerson
– Saudi Mechanical Industries
– Weir Arabian Metal/Weir Group
– TechnipFMC
– Ensco
– Shelf Drilling Group
– Noble
– Larsen & Toubro
– Gulf Heavy Industries
– Al-Khonaini International Company
– Hadi Hammam Al Hammam Holding Company
– Leanardo Helicoptors & Lamar Holding Company
– Airbus & Al-Qahtani Aviation
– Leading National Academy (LNA) & National Power Academy (NPA)

Die Gewinner der IKTVA 2018 Excellence Awards:

– Beste Gesamt-IKTVA-Performance, Schlumberger Naher Osten
– Beste IKTVA-Performance-Verbesserung im Jahresvergleich, Tecnicas
Reunidas
– Bestes Training & Entwicklung, Nasser S. Al-Hajri Corp.
– Beste KMU-Entwicklung, Baker Hughes General Electric
– Bester bei der Saudisierung, Arabian Drilling Company
– Bester bei den Exporten, Saudi Arabian Amiantit Company.

Informationen zu Saudi Aramco

Saudi Aramco gilt als weltweit führendes integriertes Energie-und
Chemieunternehmen. Wir lassen uns von unserer grundlegenden
Überzeugung leiten, dass Energie als Chance zu verstehen ist. Unser
globales Team sieht sich dazu verpflichtet, bei allem, was wir tun,
positiv Einfluss zu nehmen –angefangen bei der Produktion von nahezu
jedem achten Barrel der weltweiten Rohölerzeugnisse bis hin zur
Entwicklung neuer Energietechnologien. Wir konzentrieren uns darauf,
unseren Ressourcen zu mehr Nachhaltigkeit und Nutzen zu verhelfen und
fördern so langfristiges Wirtschaftswachstum und Prosperität rund um
den Globus. http://www.saudiaramco.com

Pressekontakt:
dulaziz.shalfan@aramco.com – +966-13-876-0248
Head of International Media Relations: oliver.tabbert@aramco.com –
+966-53-442-8769

Original-Content von: Saudi Aramco, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von on Montag, 26. November 2018. gespeichert unter Allgemein, Umwelt. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Leave a Reply

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de