Unterrichtsförderung für berufsbildende Schulen

| |

Ab sofort fördert der Fonds der Chemischen Industrie (FCI) den experimentellen Chemieunterricht an berufsbildenden Schulen. 

Berufsbildende Schulen sowie berufliche Gymnasien, Fachoberschulen, Berufsfachschulen, Fachschulen und Berufskollegs können maximal 2.500 Euro für einen Zeitraum von drei Jahren erhalten. Die Fördermittel können unter anderem zur Anschaffung von Laborgeräten, Chemikalien und Fachliteratur eingesetzt werden. Geräte zum experimentellen Arbeiten, Chemikalien, Fachliteratur (nicht im Klassensatz), Software und Molekülmodelle werden zu 100 % gefördert. Bei Computerhardware, Flex-Kameras, etc. gewährt der Fonds eine Kofinanzierung in Höhe von 50 %.

Für Schulen, die besondere und erfolgreiche Aktivitäten für die Chemie im Bereich des Experimentalunterrichts und/oder in der außerunterrichtlichen Schülerförderung nachweisen können, besteht die Möglichkeit einer Höherförderung geprüft (bis 5.000 Euro). Diese wird vom FCI geprüft und kann nicht direkt von den Schulen beantragt werden.

Das Antragsformular sowie ein Merkblatt zu für die Beantragung der Unterrichtsförderung sind auf der Internetseite des FCI hinterlegt.


komplette Meldung auf Chemie Baden-Württemberg lesen

veröffentlicht von on Mittwoch, 10. April 2019. gespeichert unter Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Leave a Reply

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de